Kredit ohne Schufa



Kredit ohne Schufa im Vergleich

Online Kreditantrag möglich

Kostenlos und unverbindlich vergleichen

 
Kredit ohne Schufa  






Die Schwierigkeiten bei einem Kredit ohne Schufa liegt darin, einen seriösen Anbieter zu finden, denn leider gibt es gerade in dem Bereich extrem viele schwarze Schafe, die die Not der Menschen gnadenlos ausnutzen. Gut ist es dann zu wissen, woran man einen seriösen Kreditgeber erkennt.

Worauf sollte man beim Kredit ohne Schufaauskunft achten?

Als Allererstes müssen Sie darauf achten, dass weder für den Antrag auf einen Kredit, noch für irgendwelche anderen Auskünfte Gebühren erhoben werden. Leider sind diese Kosten bei unseriösen Kredit ohne Schufa Angeboten oft im Kleingedruckten versteckt.

Der Kredit ohne Schufa, auch gerne einmal Schweizer Kredit genannt, muss nicht zwingend ein Kleinkredit sein, auch Summen bis zu 100.000 Euro sind schon ohne Schufa, allerdings nicht ohne entsprechende Sicherheiten vergeben worden. Denn ein Kredit ohne Schufa bedeutet nicht, dass der Kreditgeber auf alle Absicherungen verzichtet. Des Weiteren steht auch der Kredit ohne Schufa nicht für alle Kreditsuchenden zur Verfügung, denn auch hier werden oft Ausnahmen gemacht, etwa für Gewerbetreibende. Diese können zum Beispiel derart gestaltet sein, dass der Kreditrahmen niedriger gehalten wird.

Wichtige Merkmale für Kreditanbieter ohne Schufa

Wenn Sie einen Kreditanbieter gefunden haben, dessen Kredit ohne Schufa Angebot Sie interessiert, dann können Sie diesen Anbieter mit einer Gegensuche nach Erfahrungen und Meinungen sowie dem Alter des Anbieters überprüfen. So können Sie sehr schnell erfahren, ob es sich bei dem Kredit ohne Schufa um ein seriöses Angebot oder um gemeine Abzocke handelt.

Manchmal erteilen auch Schuldnerberatungen Auskunft über Erfahrungen, die sie gemacht haben. Übrigens wird keine Bank in Deutschland Ihnen einen Kredit ohne Schufa gewähren, da alle mit der Kreditauskunft zusammenarbeiten.

Zusammenfassend lässt sich jedoch sagen, dass weder ein Schufa-Eintrag noch ein Kredit ohne Schufa etwas Negatives ist, ganz im Gegenteil.

Kredit ohne Schufa

Für viele Personen ist es nicht möglich, einen deutschen Bank- oder Sparkassenkredit zu erhalten. Dies könnte zu ernsthaften Problemen bei der Finanzierung von größeren Konsumgütern oder von dringend nötigen Reparaturen führen. Die Ursachen dafür sind sehr vielfältig und liegen nicht nur in einem fehlenden oder zu geringen Einkommen, sondern auch in einer negativen Schufaauskunft begründet. Im letztgenannten Fall besteht unter Umständen die Möglichkeit, einen Kredit ohne Schufa aus der Schweiz oder einem anderen europäischen beziehungsweise außereuropäischen Land aufzunehmen. Bevor hierzu konkrete Schritte unternommen werden, wäre es jedoch sehr wichtig, die Seriosität des Kreditgebers zu prüfen und einen ausführlichen Vergleich verschiedener Anbieter durchzuführen. Ein Kredit ohne Schufa muss keineswegs vor Ort, sondern kann jederzeit im Internet oder über einen privaten Kreditvermittler beantragt werden.

Kredite vergleichen

Im Internet existieren zahlreiche Vergleichsportale, die es den kreditinteressierten Personen möglich machen, die Zinsen und die sonstigen Konditionen verschiedener Kreditgeber in Ruhe miteinander zu vergleichen und erst dann eine Entscheidung zu treffen. Dies gilt sowohl für einen herkömmlichen Bankkredit als auch für einen Kredit ohne Schufa. Dabei wäre es empfehlenswert, einen Kreditrechner zu nutzen, der innerhalb von wenigen Sekunden die passenden Kreditangebote errechnen und anschließend untereinander auflisten kann. Hierbei stünde das günstigste Angebot am Anfang der Liste, während der Preis nach unten hin ständig zunimmt. Viele Vergleichsportale haben Links zu den einzelnen Banken gesetzt, wo sich die interessierten Personen näher über die einzelnen Angebote informieren und anschließend die Kredite beantragen können.

Voraussetzungen für einen Kredit ohne Schufa

Die Voraussetzungen für einen Kredit ohne Schufa sind keinesfalls identisch mit den Voraussetzungen, die für andere Kredite gelten. Viele ausländische Kreditgeber verlangen ein festes Einkommen und einen unbefristeten Arbeitsvertrag und können von dieser Regelung grundsätzlich keine Ausnahmen machen. Dies bedeutet nicht nur, dass Arbeitslose oder Hartz IV Empfänger, sondern auch das Selbstständige oder Freiberufler von der Kreditvergabe ausgeschlossen sind. Keine Bank wird sich darauf einlassen, Geld an eine Person zu verleihen, die keinerlei Sicherheiten vorzuweisen hat. Dies heißt ganz konkret, dass das Einkommen umso wichtiger wird, wenn die Bank auf eine Schufaauskunft verzichtet. Das monatliche Einkommen muss jedoch nicht nur regelmäßig gezahlt werden, sondern auch so hoch sein, dass es über der Pfändungsfreigrenze liegt. Die Bank wird hier entsprechende Prüfungen vornehmen und vom Kunden einen Einkommensnachweis verlangen. Wer einen Kreditantrag zusammen mit einer anderen Person stellen kann, die über eine gute Bonität verfügt, erhöht seine Chancen auf eine Finanzierung von einer ausländischen Bank ganz erheblich. Das Gleiche gilt für den Fall, dass ein Bürge existiert oder zusätzliche Sicherheiten wie zum Beispiel eine Immobilie, ein Wertpapierdepot, ein größeres Barvermögen oder eine Kapital-Lebensversicherung vorhanden sind.

Antragstellung, Bewilligung und Auszahlung

Wer Geld von einer ausländischen Bank erhalten möchte, muss den Kreditantrag vollständig ausfüllen und anschließend auf elektronischem Wege an die Bank übermitteln. Alternativ dazu wäre auch eine Zusendung per FAX oder per Post möglich. Hier müsste der Kunde allerdings damit rechnen, dass die Kreditbearbeitung etwas länger dauert und das Geld erst einige Tage später auf dem Konto ist.
Die Kreditkonditionen der Banken unterscheiden sich zum Teil erheblich. Dies betrifft nicht nur die Zinsen, sondern auch die sonstigen Rahmenbedingungen für die Finanzierung. So gibt es durchaus einige ausländische Banken, die Kredite im Wert von 50.000 oder 100.000 Euro vergeben, während sich einige andere Banken auf wenige hundert oder wenige tausend Euro beschränken. Die Laufzeiten werden individuell geregelt und richten sich einerseits nach der Höhe der Finanzierung und andererseits nach der monatlichen Kreditrate und den Zinsen. In diesem Zusammenhang muss aber auch betont werden, dass die Zinsen bei einem Kredit ohne Schufa nicht nur von den Konditionen der Bank, sondern auch von den persönlichen Voraussetzungen und der Bonität des Kunden abhängen können. Insbesondere dann, wenn das Einkommen relativ niedrig und das Risiko relativ hoch ist, wird die Bank höhere Zinsen berechnen, als dies bei einer Person mit einem hohen Einkommen und einer ausgezeichneten Bonität der Fall ist.
Kommt die Bank zu dem Schluss, dass die beantragte Finanzierung in vollem Umfang bewilligt werden kann, erhält der Kreditnehmer umgehend eine Nachricht und kann bereits innerhalb von wenigen Tagen über sein Geld verfügen.
Für die Auszahlung gibt es verschiedene Wege. So kann der Kunde in der Regel selbst wählen, ob er den Geldbetrag in Euro bar ausgezahlt oder auf das Girokonto überwiesen haben möchte. Im erstgenannten Fall ist weitgehend gesichert, dass niemand etwas von dem Kredit ohne Schufa erfährt, weder die Hausbank, noch eine andere Bank, noch der Arbeitgeber oder sonst irgendjemand.

Rückzahlung - Laufzeiten und Sondertilgung

Ein Kredit ohne Schufa muss in monatlichen Raten zurückgezahlt werden, wobei nicht nur die Laufzeit, sondern auch die Ratenhöhe frei gewählt werden kann. Dies kann allerdings nicht beliebig geschehen, sondern muss immer innerhalb bestimmter Rahmenbedingungen erfolgen. Ähnlich wie die meisten deutschen Banken oder Sparkassen haben auch die ausländischen Banken bestimmte Mindest- oder Höchstraten in Euro festgelegt, die monatlich zur Tilgung aufgewendet werden müssen. Diese Raten setzen sich aus einem Tilgungsanteil und den Zinsen zusammen, die ebenfalls monatlich gezahlt werden müssen. Wer im Laufe der Zeit eine größere Summe Geld in Aussicht hat, könnte den Kredit ohne Schufa vorzeitig zurückzahlen oder eine einmalige Sondertilgung leisten. Beides setzt allerdings voraus, dass das Recht auf Sondertilgungen im Kreditvertrag verankert ist.
Nicht nur deutsche, sondern auch ausländische Kredite müssen ordnungsgemäß, pünktlich und in der vereinbarten Höhe zurückgezahlt werden. Andernfalls kann der Kreditnehmer sehr schnell Probleme bekommen, die bis zu einer Kontopfändung oder einer Kreditkündigung reichen können. Aus diesem Grunde sollte sich jede Person, die einen Kredit ohne Schufa aufnehmen möchte, sehr genau überlegen, ob sie wirklich die entsprechenden Mittel besitzt, um die Verpflichtungen, die mit der Finanzierung einher gehen, auch über einen längeren Zeitraum problemlos bewältigen zu können.

Die Schufaauskunft

Die Schufa speichert verschiedene Daten über die Verbraucher, die sowohl positiver, als auch neutraler oder negativer Art sein können. Bei einem deutschen Bankkredit ist es zwingend erforderlich, dass die Schufaauskunft völlig in Ordnung ist und ausschließlich neutrale oder positive Einträge aufweist. Negative Schufaeinträge schließen eine Kreditvergabe meist generell aus. Oftmals reicht hier schon eine geringfügige Zahlungszielüberschreitung bei einer wichtigen Rechnung oder eine unbezahlte Handyrechnung aus. Ganz schwierig wird es, wenn gravierende Negativeinträge in der Schufaauskunft vorhanden sind. Wichtige Beispiele dafür wären gekündigte Kredite, geplatzte Schecks, Mahn- und Vollstreckungsbescheide, die eidesstattliche Versicherung oder eine Verbraucher- beziehungsweise Regelinsolvenz.
Sofern ein regelmäßiges Einkommen vorhanden ist, spielt eine negative Schufaauskunft bei einem ausländischen Kreditgeber überhaupt keine Rolle. Dies gilt unabhängig davon, welcher Art die negativen Schufaeinträge sind und ob sie nur geringfügig oder gravierend sind. Problematisch wird es erst, wenn eine ausländische Bank Geld verliehen hat und dieses Geld nicht ordnungsgemäß zurückerhält.
Eine Schufaaukunft kann nicht nur von der Bank, sondern auch vom Verbraucher eingeholt werden. Hierbei handelt es sich um eine Selbstauskunft, die nur wenige Euro Gebühr kostet und jederzeit bei der zuständigen Stelle angefordert werden kann.
Hat sich der Grund für eine negative Schufaauskunft erledigt, weil zum Beispiel eine überfällige Rechnung beglichen wurde, heißt dies noch lange nicht, dass der betreffende Negativeintrag sofort gelöscht wird. Bis dies so weit ist, vergehen in der Regel drei Jahre. Erst dann ist der Verbraucher wieder in vollem Umfange kreditwürdig. Eine überstandene Verbraucher- oder Regelinsolvenz wird von den meisten deutschen Banken oder Sparkassen ebenfalls negativ gesehen. Dabei spielt es keine Rolle, dass die Restschuldbefreiung erteilt wurde und der betreffende Verbraucher wieder schuldenfrei ist. Auch hier gilt, dass drei Jahre vergehen müssen, bis der ehemalige Schuldner wieder als kreditwürdig gelten kann.

Kreditvermittler

Oftmals wenden sich Privatpersonen, die auf der Suche nach einem Kredit ohne Schufa sind an einen Kreditvermittler mit der Bitte, ihnen bei der Suche behilflich zu sein. Hier fällt es oftmals nicht leicht, zwischen einem seriösen und einem unseriösen Kreditvermittler zu unterscheiden. Aus diesem Grunde wäre es sehr wichtig, dass sich jede Person, die an einer Finanzierung über eine ausländische Bank interessiert ist, mit den Hauptmerkmalen eines seriösen und eines unseriösen Kreditvermittlers vertraut macht. Ein unseriöser Kreditvermittler wäre unter anderem daran zu erkennen, dass er bereits im Voraus irgendwelche Gebühren für Kredite kassiert, die am Ende gar nicht zustande kommen. Diese Gebühren können sehr hoch sein und durchaus mehrere hundert Euro umfassen. Ähnlich problematisch stellt sich die Lage dar, wenn der Kreditvermittler persönliche Gespräche oder Hausbesuche durchführt, die er sich ebenfalls mit mehreren hundert oder gar tausend Euro Gebühren vergelten lässt. Hier heißt es dann nur: Finger weg! Ein seriöser Kreditvermittler wird alles unternehmen, um dem Kunden zu einem angemessenen in- oder ausländischen Kredit zu verhelfen und die entsprechenden Gebühren erst im Nachhinein berechnen. Sie werden dann auch nicht in einem Betrag und sofort fällig, sondern fließen in die Zinsen für den Kredit ohne Schufa oder andere Kredite mit ein. Eine Schufaauskunft ist nur bei einem deutschen Bankkredit relevant. Aus diesem Grunde kann der Kreditvermittler niemals eine Schufaauskunft verlangen, wenn der Kunde mit der ausdrücklichen Bitte an ihn herantritt, ihm einen Kredit ohne Schufa zu vermitteln. Sobald der Kreditvermittler ein passendes Angebot gefunden hat, wird er den Kunden entsprechend benachrichtigen, die Formalitäten regeln und das Geld innerhalb von wenigen Stunden oder Tagen auf das vom Kunden angegebene Konto überweisen.

Finanzierung für Arbeitslose

In den allermeisten Fällen ist ein Kredit ohne Schufa nur für Arbeitnehmer oder Beamte und nicht für Arbeitslose erhältlich. Eine Ausnahme könnte nur gemacht werden, wenn der Arbeitslose einen zahlungskräftigen Mitantragsteller oder einen Bürgen besitzt, der im Notfall für die Kreditraten und die Zinsen aufkommen kann. Diese Regelung gilt selbst dann, wenn der Kredit nur wenige hundert Euro umfasst und innerhalb von wenigen Monaten zurückgezahlt werden kann. Das Arbeitslosengeld wird zwar regelmäßig gezahlt, ist jedoch eine Sozialleistung und als solche nicht pfändbar. Genau dies ist der Grund, warum es den in- oder ausländischen Banken nicht als Kreditsicherheit dienen kann. Bei einem Hartz IV Empfänger ist eine Kreditvergabe gänzlich ausgeschlossen. Anders lautende Aussagen verschiedener Kreditvermittler, wie sie immer wieder gemacht werden, sind daher grundsätzlich unseriös. Von dieser Regelung gibt es jedoch eine wichtige Ausnahme. Wenn ein Hartz IV Empfänger dringend Geld zur Finanzierung größerer Anschaffungen benötigt, könnte er sich an sein zuständiges Jobcenter wenden, welches unter Umständen Kredite in Höhe von einigen hundert Euro vergeben kann. Solche Kredite haben den großen Vorteil, dass hierfür keine Zinsen anfallen und dass sie nicht an eine Bank, sondern an das Jobcenter zurückgezahlt werden müssen. Viele Hartz IV Empfänger erklären sich damit einverstanden, dass die monatlichen Kreditraten gleich von ihrer laufenden Leistung einbehalten werden.
Die wichtigste Voraussetzung für einen Kredit ohne Schufa vom Jobcenter ist allerdings, dass dafür eine dringende Notwendigkeit besteht. Wer einfach nur in den Urlaub fahren oder sich größere Konsumwünsche erfüllen möchte, wird beim Jobcenter eher auf taube Ohren stoßen. Anders verhält es sich, wenn die Waschmaschine, der Fernseher oder der Kühlschrank kaputt ist und dringend Ersatz beschafft oder eine Reparatur finanziert werden muss. Alle Kredite, die vom Jobcenter ausgezahlt werden, sind grundsätzlich zweckgebunden. Ein entsprechender Verwendungsnachweis muss jederzeit vorgelegt werden können.

Dringender Handlungsbedarf ist geboten, wenn ein Hartz IV Empfänger Mietschulden in Höhe von mehreren hundert Euro hat und nun die Kündigung der Wohnung droht. Ähnlich prekär stellt sich die Lage bei Stromschulden dar. Die Energieversorgung kann immer unterbrochen werden, wenn der Zahlungsrückstand mindestens 100 Euro beträgt. Sofern nicht schwerwiegende Gründe dagegen sprechen, wird das Jobcenter die Miet- oder Energieschulden ausgleichen und das Geld direkt an die zuständigen Stellen überweisen. Dadurch soll ein Missbrauch von seiten des Hartz IV Empfängers vermieden werden. Außerdem müsste er damit rechnen, dass das Geld in Zukunft direkt an den Vermieter oder den zuständigen Stromlieferanten überwiesen wird. Eine Schufaauskunft spielt bei einer Finanzierung über das Jobcenter keine Rolle. Es muss lediglich eine dringende Notwendigkeit bestehen, sodass die Finanzierung keine Aufschub duldet.
In vielen Fällen könnte das Jobcenter die Finanzierung eines beruflichen Neustartes ermöglichen und dem Klienten zum Beispiel Geld für den Kauf eines Autos überweisen. Die wichtigste Vorausetzung dafür ist allerdings, dass das Auto dringend nötig ist, um zur Arbeit zu gelangen und dass es sich bei der geplanten Neuanschaffung um einen Gebrauchtwagen handelt, der nicht zu teuer ist. Auch diese Form der Finanzierung über das Jobcenter erfordert keinesfalls eine positive Schufaauskunft, wie es bei einem Bank- oder Sparkassenkredit der Fall ist. Zinsen werden ebenfalls nicht berechnet.

Kredite für Selbstständige und Freiberufler

Für Selbstständige und Freiberufler wird es sehr schwer, einen Kredit ohne Schufa zu erhalten. Bei ihnen fällt das regelmäßige Einkommen weg, welches für die Banken meistens die einzige Sicherheit darstellt. Wenn überhaupt, besteht nur eine Chance, wenn sich der Unternehmer an einen seriösen Kreditvermittler wendet. Auch hier kann niemals eine Garantie auf eine erfolgreiche Kreditvermittlung gegeben werden. Anders lautende Aussagen sind mit äußerster Vorsicht zu betrachten und entbehren jeder seriösen Grundlage. Das Hauptproblem bei einer selbstständig oder freiberuflich tätigen Person ist das ständig schwankende Einkommen, welches teilweise gänzlich fehlen kann. Dies ist der wesentliche Grund dafür, dass bei der Beurteilung der Kreditwürdigkeit andere Unterlagen vorgelegt werden müssen, als dies bei einem Arbeitnehmer oder Beamten der Fall ist. Ein seriöser Kreditvermittler wird nicht nur genau erklären, welche Unterlagen erforderlich sind, sondern auch, ob überhaupt eine realistische Chance auf einen Kredit ohne Schufa oder andere Kredite besteht. In den ersten Jahren der Selbstständigkeit wird dies in der Regel nicht der Fall sein. Eine Ausnahme bilden die Existenzgründungskredite, die jedoch nur für geschäftliche und nicht für private Zwecke verwendet werden dürfen. Die Zinsen sind bei einem Kredit für Selbstständige meistens deutlich höher als die Zinsen bei einem Kredit für Angestellte. Damit möchte sich die Bank gegen das Risiko absichern, welches bei einer Kreditvergabe an Selbstständige immer besteht.

Kredite für Auszubildende und Studenten

Auszubildende und Studenten sind ebenfalls eine Klientel, die es sehr schwer haben wird, einen Kredit ohne Schufa zu erhalten. Wenn überhaupt, haben sie nur eine Chance, wenn die aufgenommene Kreditsumme sehr gering ist und nur wenige hundert Euro beträgt. Die Probleme bei der Kreditvergabe beziehen sich nicht nur auf einen Kredit ohne Schufa, sondern auch auf andere Bank- oder Privatkredite. Dabei spielt es keine Rolle, dass die Schufaauskunft der meisten Auszubildenden oder Studenten in Ordnung ist. Der Hauptgrund für die Schwierigkeiten bei der Kreditvergabe ist das geringe Einkommen und die ungewisse Zukunft. Niemand kann mit Sicherheit sagen, ob er nach der Ausbildung übernommen wird oder nach dem Studium einen festen, gut dotierten Arbeitsplatz findet. Eine Bürgschaft von den Eltern oder von einem anderen Familienmitglied kann hier aber sehr wohl dazu beitragen, dass ein Kredit für Auszubildende oder Studenten möglich wird. Ob dies allerdings ein Kredit ohne Schufa sein wird, bleibt mehr als fraglich.

Privatkredite

Die meisten Privatkredite sind dadurch gekennzeichnet, dass die Kreditgeber keine Schufaauskunft von ihren zukünftigen Kreditnehmern einholen. Aus diesem Grunde wird es sich bei einem Privatkredit fast immer um einen Kredit ohne Schufa handeln. Privatkredite können über ein Internetportal oder im eigenen Freundes-, Bekannten- oder Verwandtenkreis vergeben werden. Zinsen werden dabei entweder nicht oder nur in einem geringen Umfang erhoben. Außerdem legen die privaten Kreditgeber selbst fest, wie viel Geld sie verleihen und zu welchen Konditionen dies geschehen kann. Oftmals sind es gar nicht einmal die großen Geldbeträge, die von einem privaten Kreditnehmer benötigt werden. Schon wenige tausend Euro reichen aus, um eine neue Wohnungseinrichtung zu finanzieren, eine Geschäftsidee in die Tat umzusetzen oder einen lang gehegten Wunsch zu erfüllen. Auch wenn die Vertragspartner bei einem Privatkredit deutlich mehr Freiheiten als bei einem Bankkredit haben, wäre es sehr wichtig, den Kreditvertrag schriftlich auszuarbeiten und sich genau an die Vereinbarungen zu halten. Dies gilt nicht nur für den Kreditgeber, sondern auch für den Kreditnehmer. Letzterer sollte sich insbesondere darum bemühen, die vereinbarten Raten pünktlich zu zahlen und keinerlei Zahlungsrückstände aufkommen zu lassen. Sollte dies aus irgendeinem Grunde nicht möglich sein, sollte der Kreditnehmer schnellstmöglich das Gespräch mit dem Kreditgeber suchen, seine Lage schildern und eine einvernehmliche Lösung anstreben.